Bauarbeiten am „Wemdinger Tunnel“ beginnen am Montag, 20. Februar 2017



Richtig losgehen werden die Bauarbeiten zum Abbruch der Eisenbahnunterführung, dem sogenannten „Wemdinger Tunnel“ am kommenden Montag, 20. Februar 2017. Wie die Deutsche Bahn AG und die bauausführende Firma mitteilen, werden die Anwohner die unmittelbar vom hohen Lärmaufkommen betroffen sind schriftlich informiert. Die Arbeiten sollen sogar über Nacht fortgeführt werden. Die Baufirmen haben sich auf eine schnellstmögliche Durchführung dieser Arbeiten verständig.

Die Stadt Nördlingen und alle Verantwortlichen bitten um Verständnis für die Belästigungen und Beeinträchtigungen bei diesen Arbeiten. Alle Verantwortlichen sind bemüht, die Maßnahme schnellstmöglich und mit so geringen Lärmimmissionen und Beeinträchtigungen durchzuführen wie möglich.

Die Bauarbeiten im Einzelnen:
Die bauausführende Firma B+H Bau beginnt am Montag, 20. Februar 2017 mit den notwendigen Gleisrückbauarbeiten. Ab diesem Zeitpunkt wird auch nachts durchgearbeitet.

Ab Freitagabend, 24. Februar 2017 beginnen die eigentlichen Bohrpfahlgründungsarbeiten. Laut Mitteilung der bauausführenden Firma und der Deutschen Bahn werden insbesondere durch diese Arbeiten hohe Lärmimmissionen erreicht. Die Arbeiten sollen rund um die Uhr bis zum 4. März 2017 andauern. Am Sonntag, 5. März 2017 finden keine Arbeiten statt, vom 6. bis 14. März 2017 sollen die Bohrpfahlgründungsarbeiten abgeschlossen werden. Die unmittelbar betroffenen Anwohner, Eigentümer und Mieter, innerhalb eines 60 Dezibel Radiuses werden von der Deutschen Bahn schriftlich benachrichtigt. Dieses Schreiben solle in den nächsten Tagen zugestellt werden, teilt die Bahn mit.


zum Seitenanfang